Ausbildung und Weiterbildung Ho'oponopono

Herzlich willkommen!

Seit 10 Jahren Ausbildung in den verschiedenen Varianten des Hooponopono.

Hooponopono Ausbildung Dupree Bruchacova

10 Bücher in 13 Sprachen und mehr als 15 Länder

Das Lebensberatung und Coaching-Programm:

Hooponopono gilt als eine Art Expresslift für die persönliche Entwicklung.

Wenn Sie Ihr Leben auf eine neue Ebene bringen wollen, dann könnte Hooponopono etwas bewirken.

Denn Dr. Joe Vitale gibt seinem Buch »Zero Limits« (Keine Grenzen) den Untertitel: »Das hawaiianische Geheimnis zu Wohlstand, Glück, Frieden, Gesundheit und mehr«

Wir laden Sie ein, Hooponopono kennenzulernen und auch zu prüfen.
Eine wunderbare Möglichkeit für alle, die an ihrer eigenen Persönlichkeitsentwicklung interessiert sind und diese Methode in Ihrem Beruf und Umfeld zur Anwendung bringen möchten.

Irgendwann muss man die Vergangenheit loslassen, um weiterzukommen.

Vergebung ist ein therapeutischer Schlüssel und mit uns lernen Sie, wie man vergibt.

Hooponopono, ein Überblick

Hooponopono (auch Ho-oponopono, Hoʻoponopono, Ho’oponopono) gehört zu den altenLehren Hawaiis, den Kahuna-Wissenschaften, und bezeichnet eine Methode zur Lösung persönlicher Probleme und zwischenmenschlicher Konflikte.

Hooponopono: Die Bedeutung des Wortes

Ho’o – machen, etwas tun 
Pono – flexibel, barmherzig, ausgleichen 
Ho'oponopono – die Dinge wieder richtig stellen 

Das Ziel von Ho‘oponopono

ist es, auf vielen Ebenen Beziehungen zu heilen.

Mit Hooponopono werden die Ursachen und die Symptome eines Problems gelöst

Mit einem Hooponopono werden die negativen Emotionen und Energien, wie Wut, Groll, Eifersucht, Neid, Kritiksucht und Traurigkeit, die unsere Beziehungen vergiften gelöst. Menschen ruinieren sich allzu oft selbst, ihren Körpern, ihre Karriere, ihre Finanzen und ihr Glück.

Im Grunde steht sich deshalb jeder Mensch durch seine negativen Emotionen, Glaubenssätzen und Gewohnheiten selbst im Wege. Diese inneren Probleme, genauso wie äußere Konflikte können Sie in einem Ho'oponopono bereinigen.

Die Entwicklung von Ho'oponopono

Ursprünglich diente ein Ho'oponopono dazu, in der Großfamilie die Harmonie innerhalb der Gemeinschaft und mit der Natur wieder herzustellen.

Als Schlüssel zur Heilung der Beziehungen galt die Vergebung. In Gesprächen, in Reue, Mitgefühl, in Dankbarkeit und wechselseitigem Vergeben und Verzeihen wurden alles entlassen, was die Beziehungen belastete. Dieses traditionelle Hooponopono, das in seinem Original von einem Vermittler (haw. Haku) – ähnlich einem Mediator - begleitet wird, wurde von Mary Kawena Pukui in den 1950ern als Familientherapie im Westen präsentiert.

Eine neuzeitlichere Variante wurde von Morrnah Nalamaku Simeona in den 1980ern vorgestellt und später von Dr. Ihaleakala Hew Len weiter verbreitet.

Bei dieser historischen Variante von Morrnah Simeona kommen christliche und fernöstliche Elemente hinzu und jeder konnte daraufhin alleine an seinen persönlichen belasteten Themen arbeiten.

Das Augenmerk liegt hierin, dass man die volle Verantwortung für alle problematischen Ereignisse in seinem Leben übernimmt. Klärt und reinigt man mit dem Ho’oponopono die entsprechenden Lebensthemen und Muster in sich selbst, so harmonisiert sich damit auch die Situation im Außen.

Im Zentrum von Ho‘oponopono: Ein Vergebungsritual

Durch Annehmen, Entschulden, Verzeihen, Vergebung und Versöhnung sorgt Ho‘oponopono für Lebenshilfe in den drei großen Konfliktfeldern:

• Beziehungen, Partnerschaft und Familie,
• Beruf, Berufung und Lebensunterhalt,
• Aktivierung der Selbstheilungskräfte (z. B. durch Reduzierung von Stress).

Vergebung ist der Schlüssel zur Gesundheit, Wohlstand, Glück und Frieden.

Können Menschen sich eine glückliche Zukunft erschaffen, wenn sie in Gedanken und Gefühlen von Groll, Trauer oder Hilflosigkeit in der Vergangenheit stecken?

Vergebung ist Aspekt der Liebe. Und Liebe ist ohne die Fähigkeit zu vergeben gar nicht möglich. Wer Harmonie und inneren Frieden sucht, wird irgendwann lernen zu vergeben.

Das Paradies und die Umwelt erhalten: Hooponopono gilt als der hawaiianische Weg zu Frieden, Glück, Gesundheit, Wohlstand und mehr, weil es das löst, was dem Glück wirklich im Wege steht: unsere inneren destruktiven Programme. Es sind die Verletzungen, die uns daran hindern, uns zu versöhnen und gemeinsam daran zu arbeiten dieses Paradies zu erhalten.

Rache und Vergeltung sind ebenfalls der Wunsch

nach Ausgleich und Harmonie. Doch der Punkte-Stand ist niemals ausgeglichen. Immer wird sich eine Seite als benachteiligt fühlen und damit das Recht auf Gewalt für sich beanspruchen.

Beide Seiten verlieren, denn statt durch Vergebung und Versöhnung eine lebensfrohe Zukunft zu kreieren, versinken Beide in Leid, Trauer, Wut und Angst. 

Wenn man Böses mit Bösem vergelten will, dann sieht man nicht nur durch die Brille des Bösen, sondern ist genauso. Doch wenn man nicht genauso sein möchte wie der Böse, kann man nicht gleich Mitgefühl empfinden und vergeben?

Wer an den negativen und belastenden Erinnerungen der Vergangenheit festhält,

verpasst die Gegenwart – den einzigen Moment in dem man wirklich leben kann. Vergebung, das Entlassen aller negativer Emotionen ist deshalb das Mittel wieder zu leben, statt nur zu existieren.

Vergebung beinhaltet das Streben nach Wahrheit und Wohlergehen. Es ist ein geeignetes Mittel die Schäden durch Krieg, Rache und Vergeltung zu heilen.

Vergebung beginnt im Individuum, in einzelnen Menschen, in Müttern, Vätern und in Politikern. Es ist eine Angelegenheit des Herzens und keine Tablette, die man einfach schluckt. Vergebung bedeutet auch emotional reif zu sein.

Vergebung ist ein Prinzip des Lebens. Eine Erkenntnis der Notwendigkeit, wenn das Leben fortbestehen soll.

Vergebung ist die Grundvorraussetzung, dass

Meinungsverschiedenheiten und Streit beigelegt werden. Seinen Ärger und Kränkungen zu überwinden, erfordert viel Kraft, Geduld und Großzügigkeit. Zu vergeben erfordert emotionale Reife und Stärke.

Anderen Schlechtes zu wünschen kann sehr beschämend sein, denn es zeigt unsere Unreife. Wir können die Vergangenheit nicht ungeschehen machen und Verluste nicht ersetzen. Warum dann noch durch Wut und dem Wunsch nach Rückzahlung noch mehr Verluste erzeugen?

Vergebung ermöglicht uns allen eine lebenswerte Welt zu schaffen.



error: